Kim Scheffler

Kim Scheffler studiert im Master an der Universität Hamburg Geschichte und schreibt derzeit ihre Masterarbeit unter dem Titel „Von Erbscheinen, Eidesstattlichen Erklärungen und Vergleichen: Die Umsetzung der individuellen Wiedergutmachung am Beispiel jüdischer Harburger Familien 1949-1970“.

Italienische Militärinternierte: Öffentliches Gedenken an eine kaum bekannte Opfergruppe

Das Wochenende vom 12. und 13. Februar 2021 stand in Hamburg ganz im Sinne des Gedenkens – des Gedenkens an eine Opfergruppe, die in der Öffentlichkeit der Hansestadt bislang kaum berücksichtigt wurde, nämlich die der italienischen Militärinternierten.

Weiterlesen »Italienische Militärinternierte: Öffentliches Gedenken an eine kaum bekannte Opfergruppe

Hamburg 1945: Erste Soforthilfsmaßnahmen für NS-Verfolgte

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs war die Not in Hamburg, wie auch in weiten Teilen von Europa, groß. Durch die vorangegangenen Beraubungs- und Verfolgungsmaßnahmen des NS-Staates litten besonders die Verfolgten des NS-Regimes Not. So leiteten nach der Befreiung sowohl die Stadt Hamburg als auch ihre britischen Besatzer Hilfsmaßnahmen ein, um sie zu unterstützen.

Weiterlesen »Hamburg 1945: Erste Soforthilfsmaßnahmen für NS-Verfolgte